• KardexMlog Elektrohängebahn Intralogistik Materialflusssimulation
  • DACHSER Spedition Lager Materialflusssimulation
  • Grenzebach Behälterfördertechnik Kommissionierung Materialflusssimulation
  • Kaltenbach virtuelle Inbetriebnahme Materialflusssimulation
  • Kasto Langgutlager Materialflusssimulation
  • Kuka virtuelle Inbetriebnahme Kommissionierung Materialflusssimulation
  • TGW Sortieranlage Kommissionierung Materialflusssimulation
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Siemens

Aufgabenstellung, Details und Umsetzung: Die Fa. Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics AG wurde damit beauftragt, im Zuge eines Retrofits den zentralen Sorter des TK-Logistikzentrums in Birrfeld durch ein leistungsfähigeres Modell zu ersetzen.

Dabei sollte der laufende Betrieb des Sorters, der eine tägliche Kommissionierleistung von 15.000 Kartons hat, möglichst wenig gestört werden, weshalb der komplette Umbau innerhalb von nur 52 Stunden erfolgen musste.
 
Um dies zu ermöglichen, wurde auf Basis von Emulate3D ein Simulationsmodell (digitaler Zwilling) des kompletten Fördersystems erstellt und mit den S7-Steuerungen gekoppelt. So konnte bereits vor dem Umbau und der Inbetriebnahme vor Ort die neue Steuerung auf Herz und Nieren getestet und der Durchsatz des neuen Sorters unter realistischen Bedingungen sichergestellt werden. Insbesondere die Möglichkeit, unterschiedlichste Störszenarien testen zu können, ohne dabei physikalisches Material bewegen zu müssen, erhöhte die Qualität der Software massiv und führte damit zu einer Reduktion der Inbetriebnahmezeit vor Ort bei gleichzeitiger Verringerung des Inbetriebnahmerisikos.

Nutzen: Pünktlich nach 52 Stunden war die Anlage wieder betriebsbereit und lief mit hoher Verfügbarkeit. Das Projektteam war sich einig, dass die virtuelle Inbetriebnahme mit Emulate3D einen großen Teil dazu beigetragen hatte.

Die Fa. Siemens hat ein informatives Video über das Projekt erstellt, dieses finden Sie unter folgendem Link: